Universität Bonn

Bonn Center for Digital Humanities

Digitale Dokumentation
Das BCDH unterstützt weltweit archäologische und kulturwissenschaftliche Projekte bei der Dokumentation von Ausgrabungen, Monumenten und Artefakten
Digitale Textanalyse
Das BCDH bietet Unterstützung bei der Anwendung von innovativen Werkzeugen zur Annotation und Analyse von Texten
Virtual Reality
Gemeinsam mit Partnern aus kulturwissenschaftlichen Disziplinen entwickelt das BCDH Virtual Reality Umgebungen für Forschung und Lehre
Computerlinguistik
An der Schnittstelle zwischen Linguistik und Informatik
Digitale Dokumentation
Digitale Textanalyse
Virtual Reality
Computerlinguistik

Bonn Center for Digital Humanities (BCDH)

Das Bonn Center for Digital Humanities (BCDH) ist eine zentrale Serviceeinrichtung, die sämtliche Forschende aus den geisteswissenschaftlichen Disziplinen an der Universität Bonn bei der Anwendung und Entwicklung von digitalen Methoden und Werkzeugen berät und unterstützt. 

Das BCDH bietet gemeinsam mit der ULB, dem HRZ und dem Digital Science Center ein breites und bedarfsorientiertes Portfolio an Werkzeugen und Dienstleistungen unter dem Dach der Philosophischen Fakultät und des Bonn Center for Dependency and Slavery Studies an. Darüber hinaus berät die Einrichtung die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei Fragen der dauerhaften Sicherung, Bereitstellung, Präsentation und Lizenzierung von Forschungsdaten in enger Zusammenarbeit mit der Servicestelle Forschungsdaten.

Aktuelles aus dem BCDH
Neuveröffentlichung: Geophysikalische Prospektion auf Burg Neideck

Beitrag von Till Sonnemann und Phil Burgdorf: Geophysikalische Prospektion auf Burg Neideck – Neue Erkenntnisse zu Baustrukturen der inneren Vorburg

Vortrag über neuartige 3D-Dokumentationsmethoden und Standards für archäologische Artefakte und Architektur

Der Vortrag am 7. Dezember, im Teil der Reihe "Dialogues in Pleistocene Archaeology" in Verbindung mit dem N4DI4Objects organisiert, findet im Monrepos Archäologischen Forschungszentrum statt. Carlos Pallan und Philippe Kluge vom Bonn Center for Digital Humanities werden ihre Arbeit am Beispiel verschiedener archäologischer Stätten in Mesoamerika, Europa und Ägypten vorstellen. Sie werden sich auf fortschrittliche Techniken zur Dokumentation von Artefakten und Architektur konzentrieren und dabei Technologien wie 3D-Photogrammetrie, Structure-from-Motion (SfM), Reflectance Transformation Imaging (RTI), Terrestrial Laser Scanning (TLS) und Structured-Light Optical Scanning präsentieren. Der Vortrag wird sich mit der Integration von 3D-Modellen und -Daten in Museologie, klassischer Archäologie, digitaler Epigraphik und Ägyptologie befassen und die Herausforderungen und Fortschritte bei der Erforschung des kulturellen Erbes von heute aufzeigen.

Jahresberichte

An dieser Stelle veröffentlicht das BCDH stets gegen Ende des Jahres seinen Jahresbericht, der einen Überblick über die Aktivitäten der Einrichtungen gibt. 

Standort

Seit dem 3. Juli 2023 befindet sich das Bonn Center for Digital Humanities im 4. Obergeschoss des Gebäudes Maximilianstraße 22,  53111 Bonn, direkt am Bonner Hauptbahnhof. Zum Besuch an der Eingangstür die letzten 5 Stellen einer unserer Telefonnummern eingeben, und das Klingelzeichen drücken, das wird an unsere Telefone weitergeleitet.

Unsere Postadresse ist die der Universität: BCDH, Universität Bonn, Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn.

2023_BCDH_new _16x9.jpg
© Sonnemann | BCDH
Wird geladen